Ein Gastwort "über ihn"


Aus Verbundenheit zur Tradition ist es für mich natürlich, mein Augenmerk auf handwerkliches Können und Perfektion zu richten. Für beides steht Richard Spitzl mit seinen Messern, bei denen Eleganz und Schönheit in keinem Gegensatz zu Nutzen und Gebrauchsfähigkeit stehen.

Dabei ist für ihn unerheblich, ob es sich dabei um ein Jagdmesser oder um einen edlen Subhilt-Fighter handelt.
Dasselbe gilt für seine Schmuckstücke, die mittlerweile eine große Fangemeinde gefunden haben.

Selbst nach seiner Ausbildung bei D.F.Kressler hat er nie aufgehört, weiter zu lernen und Neues auszuprobieren.
Er legt ein Stück erst aus der Hand, wenn es seine Vorstellungen von Perfektion erfüllt.

Meine Vorfahren hätten wohl von ihm gesagt, er sei ein "trefflicher Waffenmeister". Ich jedenfalls habe gelernt, seine Arbeiten zu schätzen und zu lieben.

Johanna Maria Gräfin von Schweinitz und Krain und Freifrau von Kauder